Radeln in der Moritzburger Kulturlandschaft

 „Teichroute“  28,6km / leicht / Rundtour

Die Moritzburger Kulturlandschaft ist ein Eldorado für Radler und Naturfreunde gleichermaßen. Besondere Kennzeichen dieser Kulturlandschaft sind die seit 1480 angelegten Himmelsteiche, deren Mittelpunkt das Schloss Moritzburg ist. Eingebettet in eine idyllische Kleinkuppen- und Waldlandschaft,  werden die Himmelsteiche ausschließlich mit Regenwasser "aus dem Himmel" gespeist.
Wegen ihrer Einzigartigkeit sind große Teile dieser Landschaft als „Fauna-Flora-Habitat“ in der Europäischen Union klassifiziert und erfahren besonderen Schutz und Förderung. Die Radtour ist 28,6km lang und leicht zu fahren. Sie führt durch nahezu ebenes Gelände auf Waldwegen und Nebenstraßen. Eine im Uhrzeigersinn,  mit dem Logo „Teichroute“ ausgeführte Wegebeschilderung, führt Sie sicher durch die Kulturlandschaft.

 Flyer zum Download hier

Tourbeschreibung:

 Die Tourbeschreibung beginnt am Bahnhof der Lößnitzgrundbahn in Moritzburg. Fahren Sie über die Bahnhofstraße bis zum Käthe-Kollwitz-Platz und folgen der Schlossallee. Vor dem Jagdschloss fahren Sie links in die Meißner Straße. Vor dem Ortsausgang fahren Sie rechts in die Kalkreuther Straße und am Ende des Schlossteiches links in den Steinernen Weg. Nun haben Sie  den Friedewald erreicht, ein geschlossenes Waldgebiet zwischen Weinböhla und Moritzburg und fahren ca. 2,5 km in Richtung Ortsteil Auer. Am Ende der Münchenhau-Wiese fahren Sie rechts und gelangen zu den Altenteichen. Hier finden Sie zwei Rastplätze, von denen Sie die idyllische Teichlandschaft genießen können. Der Wald begleitet Sie bis zu einer leichten Anhöhe kurz vor der Naundorfer Straße. Genießen Sie hier den wunderbaren Ausblick bis in die Ausläufer des Lausitzer Berglandes. Sie biegen hier rechts ein und kommen zur Kalkreuther Straße, die Sie wieder in Richtung Moritzburg führt. Bereits am Mittelteich biegen Sie links zum Frauenteich ab und erreichen nach ca. 0,5km die links des Weges liegende Vogelbeobachtungsstelle. Von hier überblicken Sie das EU-Vogelschutzgebiet  „Frauenteich“. Nach weiteren 1,5km überqueren Sie mit einem leichten Linksschwenk die Radeburger Straße und fahren zum Fasanenschlösschen. Rechtsseitig, hinter der Natursteinmauer, befindet sich die neu errichtete Wolfsanlage, ein Bestandteil des Moritzburger Wildgeheges. Nun erreichen Sie die Anlagen des historischen Fasanengartens mit Fasanenschlösschen, Großteich und Leuchtturm. Hier sollten Sie Zeit zum Verweilen und für eine Stärkung einplanen. Über den Dammweg des Großteiches geht es nach Cunnertswalde. Über einen Feldweg erreichen Sie die Volkersdorfer Straße mit dem Jägerteich und biegen hier links ab. Nach ca. 2km gelangen Sie zur Waldteichstraße mit dem angrenzenden Niederen und Oberen Waldteich. Auf einer leichten Anhöhe biegen Sie von der Volkersdorfer Straße rechts ab. Hier besteht die Möglichkeit, die Tour abzukürzen und direkt nach Moritzburg zurückzufahren. Die Teichroute führt Sie weiter zur „Erlebnisplantage“. Nach dem Überqueren der Landstraße  gelangen Sie  zum Eingang des Ferienparkes  Bad Sonnenland am Dippelsdorfer Teich. Hier befinden sich gastronomische Einrichtungen und laden zum Verweilen ein. Weiter geht es über einen gut ausgebauten landwirtschaftlichen Weg zum Ortsteil Friedewald. Am Ortseingang kreuzen Sie die Gleise der historischen „Lößnitzgrundbahn“.  Vom Bahnhof Friedewald haben Sie Anschluß nach Moritzburg und Radebeul. Genießen Sie das Flair der Teichlandschaft am Dippelsdorfer Teich mit dem „Roten Haus“, von dem auch schon die  „Brücke“-Künstler  inspiriert wurden. Am Ortausgang von Friedewald fahren Sie auf der Fahrradstraße am Dippelsdorfer Teich entlang und erreichen auf einer Anhöhe einen wunderbaren Aussichtspunkt. Bei der Weiterfahrt gelangen Sie nach kurzer Zeit in die alte Ortslage „Eisenberg“, Ursprung der Gemeinde Moritzburg. In Höhe des Dorfteiches fahren Sie rechts, vorbei an der alten Brauerei, in die Schließerstrasse. Nachdem Sie die Schlossallee überquert haben, endet die Radtour am Bahnhof Moritzburg.

 

 
KLM-Homepage: Teichroute Moritzburg Endfassung 01.03.2013 auf einer größeren Karte anzeigen

zurück zur Übersicht

DeutschEnglish