Rückblick Kunstsommer Moritzburg 2013/2014/2015

Ausstellung, Workshop und Veranstaltung am Dippelsdorfer Teich

Das erste Projekt 2013 entstand in Zusammenarbeit mit Künstlerinnen der Dresdner Sezession 89 e.V., welche in verschiedenen themenbezogenen Ausstellungsreihen ihr künstlerisches Schaffen präsentierten. Höhepunkt der Projektzeit war die Performance – Musik und Kunst inszeniert am Roten Haus in Friedewald.

      
Irene Wieland                                                  "Wasserhahn" von Karin Heyne
 
       
Irene Wieland                                                   Performance Musik und Kunst
 

Der zweite Kunstsommer 2014 widmete sich dem Thema Natur und verband Naturraum mit kunsthandwerklichen Tätigkeiten. Das Rote Haus inspirierte die Künstlerin Irene Wieland und Künstler Kay Leo Leonhardt zu längeren künstlerischen Arbeiten direkt vor Ort während ihres Ausstellungszeitraums. Dabei entstanden künstlerische Werke, die eng mit dem Ort verbunden sind und persönliche Kontakte und Gespräche zwischen Besuchern und Künstlern. Neben den Ausstellungen bildeten Workshops für Kunstinteressierte verschiedener Altersklassen und Sonderveranstaltungen einen zusätzlichen künstlerischen Erlebniswert. Der erste und zweite Kunstsommer Moritzburg fand sehr guten Anklang bei regionalen sowie überregionalen Gästen. Über 2500 Gäste besuchten den Kunstsommer Moritzburg 2013/2014.

 
Irene Wieland, Renate Bosch,                     Gaby Bachmann & Kay Leo Leonhard (Foto: Axel
Angela Straßberger, Kay Leo Leonhardt    Meyer)

  
Gaby Bachmann & Kay Leo Leonhard                    Kunstfest
(Foto: Axel Meyer)

Der dritte Kunstsommer 2015 präsentierte sich zu dem Thema "Wildwechsel" und wurde von den Studenten der Hochschule für bildende Künste in Dresden ausgerichtet. In dieser Zeiten verlegten die Studenten ihren Schaffensort zeitweise an das Rote Haus in Friedewald und erinnerten mit ihrem Sommeraufenthalt an die Brücke-Künstler, die ebenfalls ihre Sommer in Moritzburg verbrachten. Neben der Ausstellung der Künstler konnten sich Kunstinteressierte jeden Alters in Workshops weiterbilden. Zusätzlich fanden Open-Air Veranstaltungen (u.a. Konzert mit dem Dresdner Geiger Florian Mayer) statt.
Den dritten Kunstsommer besuchten über 1000 Gäste (regional & überregional).

    
Eröffnung Kunstsommer 2015
    
   
Workshop "Landschaftsmalerei" begleitet von Maler Otto Rabisch

   
Gemälde Wiebke Herrmann                                      Studenten der Hochschule für bildende     
                                                                                     Künste
   
Brücke-Führung                                                         Konzert Florian Mayer - Mein Paganini
 

 



 



 

DeutschEnglish